WANN IST THERAPIE SINNVOLL?

• Verhaltensauffälligkeiten
• Selbstwertprobleme / emotionale Störungen
• Traumatische Erlebnisse
• Kontakt- und Beziehungsstörungen
• Konzentrations- und Aufmerksamkeitsprobleme
• ADS / ADHS
• Psychosomatische Störungen
• Soziale Probleme
• Depressive Episoden, Ängste, Phobien
• Verarbeitung von Trennung / Scheidung
• Mutismus
• Enuresis
• Zwanghaftes Verhalten
• Autoaggressives Verhalten
• Enkopresis
. u.a.m.

ZUSÄTZLICHE ANGEBOTE
• Intelligenz- und Wahrnehmungsdiagnostik/ ::
Entwicklungsdiagnostik
• Verhaltensbeobachtung / Spieldiagnostik

CHANCEN VON KINDER- UND
JUGENDLICHENPSYCHOTHERAPIE

Heranwachsen und persönliche Entwicklung brauchen Zeit und sind oft mit Problemen und Krisen verbunden. Manche können von Kindern und Jugendlichen nicht selbst bewältigt werden und bedürfen professioneller Hilfe. Psychotherapie kann beitragen zur:
• Stärkung des Selbstwerts
• Stärkung der emotionalen Kompetenz
(Gefühle besser wahrnehmen und
mitteilen können)
• Stärkung sozialer Kompetenz
(sinnvoller Umgang mit Regeln und
Grenzen)
• Konfliktkompetenz
(Bewältigung von Alltagskonflikten,
Streitkultur entwickeln)
• Lösung von emotionalen Blockaden
• Verarbeitung von traumatischen
Erfahrungen